alobby:tipps:aufbau_roemer_mit_schnellem_l3_bei_low_goods

Aufbau Römer mit schnellem L3 bei Low Goods

Der folgende Aufbau beschreibt wie man bei wenig Waren mit Römern nach etwa 50 min. (je nach Karte) Level3 bekommt und man die Möglichkeit hat anzugreifen. Wichtig: immer die Gebäude vorplanieren und stoppen, damit die derzeit im Bau befindlichen Gebäude auch zu Ende gebaut werden. Entstopt das nächste Gebäude erst, wenn am anderen Gebäude, welches gerade aufgebaut wird, alle Waren am Bauplatz sind. Einstellung der Planierer: wenn die Map relativ flach ist, reichen oft nur 2-3 Planierer. Stellt die Planierer einfach auf 0%, wenn der Siedler versucht eine weitere Schaufel aufzunehmen und sich in einen Planierer umzuwandeln. Bei einer völlig flachen Map reicht 1 Planierer. Was ihr an Planierern spart könnt ihr an Bauarbeiter zusätzlich nehmen. 5 Bauarbeiter anfangs (evtl. sogar 6, wenn nur 1 Planierer) ist schon mal sehr gut. Der Aufbau klappt mit einem Römerberg, der gut genug für 3 Winzer ist und wo ausreichend Fisch vorhanden ist und man 100% Kohle- und Eisenminen hinbekommt.

Zum Aufbau:

  • 1 Steinbruch (bitte Eingagsgünstig bauen. Sprich so, dass man neben dem Ausgang direkt den Stein abbauen kann)
  • 1 Holzfäller
  • 1 Sägewerk
  • 1 mittleres Wohnhaus
  • 1 Holzfäller
  • mit Siedlern aus Wohnhaus Piostraße zum Weinberg machen (wenn nötig), so dass man am Ende 3 Winzer bauen kann. Danach mit Pios den Bereich bei den Bäumen einnehmen und 2-3 Geos machen und Eisen und Kohle aufdecken. Außerdem alle Schaufeln und Hammer benutzen, um Planierer und Bauarbeiter zu rekrutieren.
  • 1 Holzfäller
  • 2 Forsthäuser
  • Wenn Weg zum Wein zu weit weg ist, dann jetzt 1 mittleres Wohnhaus von nachher vorziehen. Ansonsten:
  • 3 Winzer (wenn möglich 5-6 kleine Tempel direkt bei den Winzern vorplanieren, wenn Panierer nicht benötigt werden.)
  • Mit den Pios nun Straße zum Berg machen und Berg so einnehmen, dass man Kohle- und Eisenminen bauen kann. Danach Land um Berg für Schmelze und Werkzeugschmiede freimachen.
  • Dann Platz für 3 Fischer pionieren.
  • 1 Lager direkt neben den Winzern (dort einstellen, dass nur Wein gelagert werden soll!)
  • 1 Steinbruch
  • 1 mittleres Wohnhaus
  • (mögliche Variante, falls ihr schnelles L2 haben wollt: 1 kleinen Tempel aufbauen, später könnt ihr dann allerdings nur 2-3 kleine Tempel haben: Nachteil: weiterer Zeitverlust, bis man Werkzeug machen kann)
  • 1 Kohlemine
  • 1 Eisenmine
  • 1 Eisenschmelze planieren
  • 1 Werkzeugschmieden planieren
  • Wenn Kohlemine alle Waren hat:
    • Eisenschmelze aufbauen lassen
  • wenn Kohlemine 4 Kohlestücke hat, die Kohlemine stoppen.
  • Wenn Eisenschmelze alle Waren hat:
    • Werkzeugschmiede aufbauen
  • Wenn Eisenschmelze alle 5 Kohlestücke hat:
    • Verteilung von Kohle 0% auf Eischenschmelze einstellen, Kohlemine wieder aktivieren.
    • 1 Kohlemine aufbauen
    • 3 Fischer planieren
  • Mit Pios inzwischen Weg zu weiteren Steinen und Platz zum Bauen machen.
  • Werki einstellen, dass 1 Spitzhacke und 3 Angeln produziert werden (ansonsten je Dauerproduktion von Hämmern und Schaufeln. Wenn sehr hügelige Karte, dann 50% Schaufeln und 50% Hämmer. Ansonsten ca. 30% Schaufeln, 70% Hämmer)
  • Wenn Werkzeugschmiede alle 5 Kohlestücke hat, die Verteilung von Kohle wieder ändern auf 50% Eisenschmelze und 50% Werkzeugschmiede.
  • 3 Ficherhütten nacheinander aufbauen, sobald Kohlemine alle Waren hat.
  • Verteilung Fische erstmal so, dass 50% auf Eisenmine und 50% auf Kohlemine gehen (später 40% Eisenmine und 60% Kohlemine, da man mehr Kohle als Eisen braucht.
  • 1 Kohlemine setzen, aber nicht bauen
  • 1 Eisenmine setzen, aber nicht bauen
  • 1 Eisenschmelze planieren, aber nicht bauen
  • 1 Waffenschmiede planieren, aber nicht bauen
  • 1 Kasernen planieren, aber nicht bauen
  • 1 Lager planieren, aber nicht bauen

(für folgenden zusätzlichen Gebäude natürlich jeweils Werkzeug gleich produzieren, wenn Werkzug für Gebäude notwendig ist, natürlich in der Reihenfolge des Aufbauens):

  • 1 Holzfäller
  • 1 Sägewerk
  • 2 Holzfäller
  • 1-2 weitere Förster
  • 1 Steinbruch
  • 1 mittleres Wohnhaus
  • Kohlemine, Eisenmine, Eisenschmelze, Waffenschmiede, Kaserne, Lager die vorher alle gesetzt waren aufbauen und nur Speere produzieren und lagern. Inzwischen schon planieren und danach aufbauen:
  • 1-2 zusätzliche Steinbrüche
  • 1 Farm
  • 2 Holzfäller
  • 1 Sägewerk
  • 5-6 kleine Tempel aufbauen (je nach Menge Wein, die ihr inzwischen habt, wenn Lager und Winzer überfüllt, dann 6 kleine Tempel, ansonsten reichen 5 kleine Tempel)
  • 1 mittleres Wohnhaus
  • 1 Wasserwerk
  • 1 Mühle
  • 2 Bäcker
  • Sobald Brot kommt: Verteilung Fisch zu Kohlemine 10% und 90% zu Eisenmine
  • 2 Eisenschmelzen
  • 2 Waffenschmieden
  • 1 Eisenmine
  • 1 großer Tempel
  • 1 mittleres Wohnhaus
  • 1 Goldmine
  • 1 Kohlemine
  • 1 Goldschmelze
  • 1 Lager neben Goldschmelze, wo nur Gold gelagert wird
  • 1 weitere Kaserne
  • 2-3 Farmen
  • 3-4 mittlere Wohnhäuser
  • Sobald ihr L3 habt, dann L3 Speere durchrekrutieren und den Gegner mit etwas erhörte Kampfkraft und 2-mal Bekehren attackieren

Dann würde ich weiterbauen mit:

  • 2-3 große Wohnhäuser
  • 2 Wasserwerke
  • 1 Schweinefarm
  • 2 Mühlen
  • 4 Bäckereien
  • 1 Fleischerei

Hinweis dann fürs weitere Spielen:

  • Minen, Eisenschmelzen und Waffenschmieden weiter ausbauen, danach Narrungsproduktion weiter ausbauen, dann wieder Minen, Eisenschmelzen, Waffenschmieden ausbauen und dann wieder Nahrungsproduktion weiter ausbauen und parallel immer Wohnhäuser bauen und durchrekrutieren lassen.
  • sobald die 5-6 kleinen Tempel teilweise keinen oder nur noch wenig Wein haben, kleine Tempel reißen, so dass nur noch 3 übrig sind. So bekommt ihr auch wieder Baumaterial frei!

Allgemeiner Hinweis für den Aufbau:

  • Ihr könnt auch optional eure Holzproduktion in früherer Phase weiter ausbauen, aber vergesst nicht, dass es eine Art Rush ist und ihr weiter Zeit verlieren werdet.
  • Beachtet den Weg, welche Planierer und Bauarbeiter zurücklegen müssen. Sie dürfen auf keinen Fall im Zig-Zack laufen. Je nach Map kann dieser Aufbau deshalb auch problematisch sein. Somit solltet ihr den Aufbau auch der Map anpassen und wenn die Reihenfolge in diesem Aufbauplan so ist, dass Planierer, Bauarbeiter einen weiten Weg zurücklegen müssen, dann stellt den Aufbau um.
  • Ich baue anfangs kein kleines Wohnhaus, da ich finde, dass man sehr schnelle sehr viele Pios braucht. Wenn ihr aber wollt, könnt ihr den Aufbau anfangs auch variieren und ein kleines Wohnhaus mit einstreuen.
  • Ich baue anfangs nicht schnell einen 2. Steinbrauch, da ich das als absolute Verschwendung der Ressourcen ansehe. Wenn man den 2. Steinbruch zu früh hat, hat man viel zu viel Stein, denn ihr könnt eh nur 1 Holzproduktion laufen lassen. Und beim Römer ist nun mal die Verteilung beim Aufbauen der Ressourcen in etwa 50% zu 50%
  • Ihr fragt euch vielleicht, wieso denn nicht einfach 1-3 kleine Tempel bauen und Mana nebenher laufen lassen. Antwort: am Anfang solltet ihr den Aufbau in weitere Holz- und Steinproduktion stecken und euch gegen einen sehr frühern Rush (1 Waffenschmiede laufen lassen), absichern. Das ist in meinen Augen wichtiger. Später habt ihr ausreichend Ressourcen, um sogar kleine Temepl Winzer laufen zu lassen. Zugegeben: es ist eine mögliche Variante vielleicht einen kleinen Tempel früh laufen zu lassen für schnelles L2, aber das müsst ihr wissen. Dann könnt ihr aber später nur noch 3-4 weitere Winzer bauen, weil schon Wein verbraucht ist. Das kommt für frühes L3 aufs selbe Hinaus.

Zu guter Letzt: Verbesserungsvorschläge würden mich freuen und wem der Aufbau gar nicht gefällt, soll einfach einen besseren schreiben ;)

Über diese Seite

Autor: Kevin the HERO

  • alobby/tipps/aufbau_roemer_mit_schnellem_l3_bei_low_goods.txt
  • Last modified: 2019/11/24 12:14
  • by Zwirni